borlabs süti logo

Krankheiten

Wenn Du mich und meine Beiträge schon eine Weile lang verfolgst, weißt Du, dass ich oft über die Verbindung Körper, Seele und Geist spreche. Der Körper ist ein Spiegel nach außen, er zeigt uns sehr deutlich, wie wir uns in unserem Innern fühlen und was wir denken. Innen wie Außen

Wir können in Situationen geraten, mit denen wir nicht rechnen, wir können krank werden! Wir haben keine Erfahrungen mit dem, was da auf uns zukommt. Wir sind unsicher, haben oft sogar Angst. Ärzte und Praktiker der verschiedensten Medizin Schulen können uns behandeln und wir wissen nicht was da mit uns passiert.

Diese Seite ist für die Interessierten Menschen unter Euch und vor allem auch für die Lernenden, die Medizin und den Organismus ganzheitlich verstehen möchten. Hahnemann hat beispielsweise seine Patienten zunächst das Organon lesen lassen. Er hat seinen Patienten ein differenziertes Grundverständnis der Homöopathie vermittelt und sie gleichzeitig dazu befähigt, die kleinen Probleme des Krankseins auch selbstständig kompetent angehen zu können.

Baby

Krankheit verstehen bedeutet der Gesundheit zu begegnen

Chronische Krankheiten nehmen explosionsartig zu und die Ärzte stehen dem oft machtlos gegenüber. Um das Leben ihre Patienten mit einer Krebs Diagnose noch etwas zu verlängern wird palliativ eine Chemotherapie eingesetzt. Statt sich mit dem Patienten in der Gesamtheit seines Befindens auseinanderzusetzen und mit ihm Gemeinsam den Werdegang seiner Erkrankung zu verstehen und einen Weg der Humanen Medizin einzuschlagen, wird dagegen angekämpft.

Ich persönlich muss sagen, dass ich nichts von derartig zerstörerischen Therapien halte, da sie die Krankheit in den seltensten Fällen aufhält, sondern eher noch provoziert und in ihrem Fortschreiten beschleunigt. Dazu kommen noch die schwerwiegenden Nebenwirkungen mit denen die Patienten zusätzlich zu kämpfen haben. Eine derartige Schwächung, nicht nur des gesamten Immunsystems ist kaum tragbar.

Zunächst gilt es klarzustellen das die heutige Allgemeinmedizin, Krankheiten nur in seltenen Fällen heilt. Fast alle Erkrankungen werden lediglich mit dem Ziel behandelt, die Symptome in den Griff zu bekommen. Das gilt für entzündliche Darmerkrankungen, für Diabetes, Bluthochdruck und für alle anderen typischen Zivilisationserkrankungen.

Hier möchte ich klar sagen, dass im Fall einer Erkrankung oder auch eines schwer chronischen Leidens, die Aussicht auf Genesung oder einen durchaus möglichen Heilungsprozess, bei jedem Geschöpf in einem möglichen Rahmen steht. Oft hängt die Genesung oder ein tiefwirkender Heilungsprozess von der Motivation und Mitarbeit des Patienten ab und nicht von der einfachen Einnahme von Medikamenten.

Der Körper ist mein Tempel
… sagt das indische Ayurveda. Der Organismus erscheint recht komplex zu sein, mit all seinen Zusammenhängen. Fangen wir mit unserem Körper an, er befolgt ganz einfache Regeln, die es zu beachten und verstehen gilt. Um anderen auf ihrem Weg zur Genesung und Heilung erfolgreich begleiten zu können, befolge und achte ich die Körperhierarchie.

Der Körper entsteht aus drei Keimblättern

Als Keimblätter bezeichnet man in der Entwicklungsbiologie die erste Differenzierung eines Embryos in verschiedene Zellschichten, aus denen sich anschließend unterschiedliche Strukturen, Gewebe und Organe entwickeln. Aus diesem Wissen heraus entstand die Theorie der Unterdrückung.

vijayakar
vijayakar2

Die Körper Hierarchie verkürzt und vereinfacht erläutert

Das Ektoderm, unsere Außenschicht, ist das erste Keimblatt, es bildet später alle Organe, die mit der Umgebung in unmittelbarem Kontakt stehen, wie z. B. das zentrales und periphere Nervensystem.

Das Entoderm, unsere innere Zellschicht, bildet die innere Auskleidungsschicht unseres gesamten Atem-Verdauungs- und Urogenitaltraktes (ableitende Organe wie Nieren, Blase etc.). Damit steht das Entoderm mit der inneren Umgebung des menschlichen Körpers in Verbindung, es stellt sozusagen das innere Kleid unseres Körpers dar.

Das Mesoderm ist die Mittelschicht. Es bildet in komplexen Prozessen gemeinsam mit dem Entoderm unser späteres Bindegewebe, indessen die gesamte Einkleidung unserer Organe, der Knochen, Muskeln, Knorpel, Faszien, der Haut, unserem Blut und der Lymphe gebildet wird.

Alle drei Körpersysteme beeinflussen sich gegenseitig, auf das feinsinnigste vollkommen selbstständig, wobei die oberste Körper Hierarchie, unser neuronales System, das Zentrale Nervensystem ausfüllt. Über diesen körperlichen Organisationen steht allerdings untrennbar die Psyche, unser Schmetterling und letztendlich der Geist, als die oberste Ordnung.

All diese Anordnungen beeinflussen sich wechselseitig auf das Lebendigste

Die moderne Wissenschaft steht hier schon ihren größten Herausforderungen gegenüber. Daher die Aufteilungen in die materiellen Naturwissenschaften, die Geisteswissenschaften und die Wissenschaft von den Objekten im Universum.

Alle alten Kulturen waren sich dieser Verbindungen untereinander bewusst, sicherlich nicht in diesem wissenschaftlichen Kontext, allerdings haben sie sich ihrer als ein GANZES bedient und sie sich so zu Nutzen gemacht! Warum haben wir Menschen das geändert?!

Das unbewusste Herausfallen aus dieser Einheit kann zu Krankheit führen

Ich habe weiter unten einige detaillierte Beschreibungen zu den wichtigsten psychischen und körperlichen Problemen und Erkrankungen leicht verständlich beschrieben. Ihr könnt dort mehr über die zugehörigen Ursachen und Risikofaktoren, übe Symptome und über die Behandlungsmöglichkeiten der Erkrankung erfahren.

Am Ende der Texte sind des Weiteren einzelne Fallbeschreibungen mit Behandlungsverläufen beschrieben, die durch die Klassische Homöopathie Genesung oder Heilung fanden.

  • .

  • Geist

  • Psyche

  • Sinnesorgane

  • Nervensystem

  • Hormonsystem

  • Immunsystem

  • Herz-Kreislauf-System

  • Lymphatisches System

  • Atmungssystem

  • Verdauungssystem

  • Urogenitalsystem

  • Stütz- und Bewegungsapparat

  • Haut

  • Allgemein

under construction ...

Diese Seite steht fortwährend in Bearbeitung!

endband

Quelle: 

Dr. med. Götz Blome (1992): Wirf ab was dich krank macht (H. Bauer Freiburg) 213 S.

under construction

Diese Seite ist in Arbeit, ich bitte um etwas Geduld

Insert Content Template or Symbol